Wenn Liebe Dich führt

 


Klicken Sie hier, um den Newsletter online anzusehen

 

 

Evelin Rosenfeld
 
 
 
 

e

WENN

 

LIEBE DICH

 

FÜHRT

 

 

Guten Tag, liebe/r Interessierte/r

 

Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und auf Aditi beginnt alles zu grünen.

Es ist ein Segen, hier leben und arbeiten zu dürfen - auch wenn es m,anchmal ein bisschen viel ist.


Nach vier Monaten Behörden-Akrobatik mit insgesamt sieben Ämtern, die kontrollieren wollen, was hier geschieht, haben wir für https://wild-natural-spirit.org/ nun alles zusammen was es braucht, um kostbare Ätherische Hydrolate, Rohdrogen, Knaster und Biosaatgut in die Welt zu bringen. Mehr zu diesem Weg, mit dem ich einmal mehr auch vorleben möchte, daß Liebe, Beruf und aktives Gestalten unserer Gemeinschaft zusammen gehören, liest Du im heutigen Hauptbeitrag.

Wenn Du selbst miterleben willst, wie wir unseren Permakulturgarten hier bewirtschaften und die kostbaren Kräuter destillieren, dann komm gerne zur Praxiswoche Destillation und pack ein bisschen mit an.

Zudem hat die Jahresgruppe begonnen: Eine Kreis von Menschen, die 1 Jahr lang ghemeinsam aus ihrem Herzensanliegen eine authentische und tragfähige Erwerbstätigkeit entwickeln. Das zu begleiten und zu beobachten, ist für mich immer wieder eine große Freude.

Im Mai und August steht jeweils die 14-tägige Auszeit an, in der wir in kleiner Gruppe auf Aditi das finden, "Was Dir wirklich wichtig ist". Noch kannst Du Dich anmelden.

Oder Du "schnupperst" erst einmal in einem der Wochenendkurse in dem es um Spezialwissen geht.

Wo auch immer Dich deine Wege hinführen: Laß es Liebe sein, die bestimmt, wo Du bist und was Du tust !

Herzensgruß, Evelin

 **************************************************************

 

 

TERMINE

Übersicht am Ende des Newsletters

Der Jahreszyklus läuft erneut seit März 2019 ! Mehr Infos:

Auszeit zur Neuorientierung: Durchlaufe den Wdww-Prozess in nur 14 Tagen - im Aditiland. Mehr Infos

Oder komm zur Praxiswoche Destillation im August auf Aditi

***

VIDEOS

Mehr am Ende des Newsletters
Und bei diesem Newsletter-Thema möchte ich besonders dieses Video empfehlen

bild_video_gesetze

Selbstbestimmt Leben: Eine andere Wirklichkeit (v_02): Ein Film zum Leben NACH dem Prozess

 

 

Wenn Liebe Dich führt 

Befreiung – Denkmuster und Ängste hinter Dir lassen

eDer Weg meiner „Leidenschaft“ begann spätestens in dem Moment, in dem mir klar wurde, daß meine Karriere als Konzernstrategin, meine Partnerschaft mit einem Mann, den ich nicht liebte, und mein etabliertes Stadtleben eine unerträgliche Lüge waren.
Der Schmerz, den ich mir mit diesem getriebenen und entfremdeten Leben antat, traf mich mit aller Wucht, als ich alleine in einer Holzhütte im thailändischen Dschungel war. Seit Wochen schon ohne zwischenmenschlichen Kontakt, in der Abgeschiedenheit einer tropisch-fremden Wildheit, ganz und gar auf mich alleine gestellt. Und ich folgte dieser Einsicht unmittelbar – fuhr zurück nach Deutschland, kündigte gegen großen Widerstand, beendete meine leer gewordene Partnerschaft, vermietete meine Wohnung und ging auf unbestimmte Zeit zurück in die Einsamkeit des Dschungels. Keine Sicherheiten. Kein „Ziel-Horizont“.
Dort erlebte ich – befreit von all den Zwängen, Ängsten und Vorstellungen – meine Seele und das Wunder des Lebens neu. Der Wald lehrte mich nicht nur, die von Kindheit an vertraute Neigung zu Schamanismus und Heilpflanzen wieder zu beleben, es erschloß sich ein spiritueller Pfad vor mir, der mich bis heute führt.

Dienst – aus der Unerschöpflichkeit der Liebe handeln

dIch schrieb den Vorgang, den ich durchlaufen hatte, auf (mein erstes Buch „Was Dir wirklich wichtig ist“ erschienen 2003 im Junfermann Verlag), kehrte nach vielen Monaten der Abgeschiedenheit zurück nach Deutschland und begann, Menschen, die ebenfalls an der Schwelle des „Erwachens“ waren, mit diesem Prozeß zu begleiten.
In dieser Zeit lebte ich wie eine Asketin: Meine ganze Aufmerksamkeit, mein ganzes Leben waren darauf gerichtet, anderen diesen Zugang zu einem wahrhaftigen und befreiten Leben zu erleichtern und meinen eigenen „spirituellen Kanal“ rein zu halten.
Die alltäglichen Wünsche und Bedürfnisse – nach Fülle und Genuß, Geborgenheit und Anerkennung – hatten für mich jede Bedeutung verloren. Ich war erfüllt mit einer spirituellen Praxis, die täglich mehrere Stunden vereinnahmte, lebte sehr bescheiden, reiste viel und führte viele hundert (vielleicht sind es jetzt auch schon über tausend ?) Menschen zurück zu ihrer Seele, zu ihren Gaben und in ihren authentischen Dienst – der sehr viel mit Hingabe, mit Demut und mit Dankbarkeit zu tun hat. Und ich war erfüllt und in Frieden.

Im Jahr 2009 hatte ich einen Traum, in dem mir das „Wesen des Ingwers“ begegnete und mich aufforderte, mithilfe der „Sonnenpflanzen“ die Andacht zurück zu den Menschen zu bringen. Die Kraft des Gebets war mir natürlich lange vertraut – doch ich mußte erst finden und verstehen, was mit „Sonnenpflanzen“ gemeint war. Und wieder begab ich mich ohne Zögern auf die Reise, die mir im Traum aufgetragen worden war, traf meinen Lehrer Carlos, begann zur Aura und Resonanz bestimmter Medizinpflanzen zu forschen und es entstand das Projekt „Wild Natural Spirit“. Über diesen Traum berichtete ich in einem Radiointerview. (https://www.youtube.com/watch?v=LIyCRBsPXzM)

Gnade – in Demut Annehmen

deSo verband sich die Seelenarbeit mit der Arbeit über Pflanzendevas. In bescheidenem Umfang stellte ich Räucherbündel her, vertiefte meine Kenntnisse zur heilsamen Verwendung von Pflanzen und nutze dieses Wissen für Menschen im Wandel. Der Wdww-Prozess (wdww = „Was Dir wirklich wichtig ist“) zeigte sich als außerordentlich kraftvoll und half Menschen, ihrem Leben tiefgreifend und nachhaltig eine spirituelle Richtung zu geben.
Sechzehn Jahre lang lebte ich so das Leben einer beseelten Dienerin, verbrachte viel Zeit draußen in der Natur, Phasen konzentrierter Arbeit in den Auszeit-Gruppe und in der Einzelarbeit mit Menschen. Der Kontakt zur Natur, insbesondere zu den Pflanzen, spielte dabei immer eine wesentliche Rolle.
Bis etwas in mir zu rumoren begann…
Ich wußte, daß ein Wandel anstand, spürte die Transformation in mir brodeln, meditierte, reflektierte, hielt Ausschau nach dem „Wendepunkt“, den ich nicht erkennen und greifen konnte. An einem Tag im August 2016 war ich von meiner Unruhe und meinem Nicht-Erkennen so frustriert, daß ich hinaus zu meinem Kraftplatz am Stadtrand fuhr, hinauf auf den Hügel kletterte und viele Stunden im goldenen Sonnenlicht saß, bis ich endlich eine Entscheidung traf: Wenn sich der „nächste Schritt“ nicht von selbst zeigte, dann wollte ich „etwas nachhelfen“ – einmal mehr alles loslassen, was gewachsen war und mich in die Wudang Berge in das Unbekannte begeben. Mit dieser Entscheidung konnte ich in Frieden sein. Ich ging zu Bett und richtete mich innerlich auf „den Sprung“ aus, der bereits am nächsten Tag beginnen sollte.
Doch es kam alles anders, als gedacht: Die Email einer Maklerin lockte mich in das Heimatland meiner Mutter, ein Haus sollte verkauft werden – alleinstehend auf einem Berg - 35.000 Quadratmeter verwildertes Land. Als ich die Auffahrt durch die alten Eschen und Ahornbäume hinauf fuhr, wußte ich, daß der Wandel bereits geschehen war.

Das „Loslassen“ war das energetische Signal gewesen – mein Herz war offen und wieder um einen Raum erweitert, die göttliche Kraft und Führung einzulassen und aufzunehmen. Ohne das was, wie, wofür zu kennen leitete mich doch eine klare Richtung, ein eindeutiges „Ja“.

Und Aditi (so heißt der Berg) forderte noch mehr: Er forderte ALLES Geld, alle Sicherheiten, allen Einsatz – denn der Preis für dieses Zauberland lag – eigentlich – weit jenseits meiner Möglichkeiten.
Es war die Bereitschaft, ALLES zu geben – nicht der Wille, „es zu haben“ – der mich hierher führte und hier ankommen ließ und mich zur „Hüterin von Aditi“ machte.
So stand ich – vermeintlich mittellos – mit einem abgewohnten Haus und einem riesigen Land, nach all den Jahren der Ungebundenheit und Vergeistigung sehr handfest gebunden. Und angekommen. Dankbar, offen für diese neue Möglichkeit, zu sein und zu dienen.

Mit beiden Beinen auf der Erde – Kontakt zum sinnlichen Leben

desMit unverhoffter Hilfe und dem unermüdlichen Beistand vieler Menschen ist es mir nun gelungen, Aditi zu einem Ort der Heilung und Inspiration zu machen. Im vergangenen Jahr erschloß ich in Harmonie mit der bestehenden Fauna und Flora 5.000 Quadratmeter des Landes – ohne Maschinen, ohne fossile Brennstoffe, ohne Zugabe eingebrachter Stoffe – für den Anbau aromatischer Kräuter in Permakultur. Der Anbau wurde problemlos biozertifiziert und gedieh – prächtig ! Im Dürrejahr holte ich 700 Kilogramm duftender Heilpflanzen aus Aditis Schoß, die von enormer Strahlkraft waren und vor Gesundheit nur so strotzten. In reiner Handarbeit trocknete ich in einem selbstgebauten Solartrockner einen Teil der Heilpflanzen und verpackten sie zu Rohdrogen. Die umliegenden Behörden und Landwirte schüttelten mit dem Kopf: So geht das nicht. Nicht mit so wenig Land. Nicht ohne Maschinen und ohne Düngung. Und auch kann man Produktion und Verarbeitung nicht gleichzeitig machen.
Ich ließ mich nicht entmutigen. Denn es ging ja nicht um „Geldverdienen“ – sondern um „Dienen“. Und ich habe gelernt, daß der Dienst immer getragen ist…

Den anderen Teil der ersten Ernte destillierte ich in einer riesigen 100-Liter Kupferdestille. Viele Wochen lang war Aditi in den betörenden Duft von Schafgarbe und Melisse, Calendula und Salbei, Ysop und Kamille getaucht – und das kostbare Öl ran Stunde um Stunde, Woche für Woche in hunderte kleiner Fläschchen.

Für mich war selbstverständlich, das Destillat der ganzen Pflanze zusammenzuhalten. Denn die Resonanz des Pflanzenkörpers, die dem Menschen Heilung und Wohlbefinden vermitteln kann, beruht auf der Ganzheit, auf der Vollkommenheit des Pflanzenwesens. Die Destillation – als Verweben von Feuer und Wasser mit dem Pflanzenwesen – verfeinert die grüne Kraft und macht sie noch „beweglicher“, um in das menschliche System einzudringen. Und so entstanden die #Ätherischen Hydrolate – einzigartig auf dem Markt, nicht nur, weil sie aus biozertifizierter Permakultur und Handarbeit resultieren, sondern weil sie eben die ganze Pflanze enthalten. Bei den marktüblichen Hydrolaten wird das (teure) ätherische Öl nämlich abgezogen und einzeln verkauft, so daß die Kraft der Pflanze verlorengeht. Die Aromaindustrie fokussiert auf den intensiven Duft der Öle – der auch synthetisch hergestellt werden kann. Doch leider fehlt das Verständnis für den Vorgang der dann eintritt, wenn eine Pflanze den Menschen führt.

aUnd wieder schüttelt die „Fachwelt“ den Kopf über so viel „Realitätsferne“: Handarbeit ist unwirtschaftlich – sagen sie. Selbst Weleda und Wala kaufen Billigware aus Fernost – „bio“ spielt selbst in Apotheken keine Rolle. Auf der Suche nach Abnehmern mußte ich doch viele male meine „Illusion“ von den „guten Unternehmen“ über Bord werfen: Der Dämon der Nutzenmaximierung, der Gier und Masse, der wechselseitigen Ausbeutung ist überall, wo Menschen nicht mehr mit Herz und Hand – und auf eigenes Risiko – mit ihrer Arbeit verbunden sind.
c… aber darüber referierte ich ja zwei Jahrzehnte ..
Und auch die Behörden, mit denen ich die Wintermonate in endlosen Gutachten und Zulassungen, Dokumentationen und Vorschriften zubrachte – hatten einiges zu tun und ihren Blick zu öffnen mit dieser Herangehensweise hier. Doch die meisten, die hier waren um zu prüfen – ob es Zoll, Lebensmittelhygiene, Landwirtschaftsamt, Kosmetikverordnung oder Finanzamt waren – gingen mit so einem ganz gewissen Glanz in den Augen: „Machen Sie weiter so, Frau Rosenfeld !“.

Ja, das mache ich.
Ich kann ja gar nicht anders. Ich folge, ohne ganz genau zu wissen. Ich brenne, und ich mache mir keine Sorgen um den Brennstoff.
… denn Aditi flüstert mir zu „Folge mir ! Folge deiner Seele !“ … und mein Lager, das im Oktober überquoll von duftenden Kräutern und #Ätherischen Hydrolaten ist fast leer.
Um Weihnachten herum war ein regelrechter „run“ auf meinen kleinen Online-Laden (www.wild-natural-spirit.org ) entstanden und ich packte und packte, Nacht für Nacht. Mittlerweile muß ich einige Bestellungen schon auf Wartelisten setzen – das #Ätherische Hydrolat der Schafgarbe und der Calendula brachten so außerordentliche Ergebnisse (sieh mal in die Produktbewertungen…), daß sie nun ausverkauft sind. Melisse, Kamille, Salbei und Ysop halten noch durch … vielleicht bis zur Praxiswoche Permakultur im März (https://wild-natural-spirit.org/unsere-pflanzenmedizin/ ), vielleicht auch bis zur nächsten Destillationsrunde Ende Mai.

Dieses Jahr werden die Stauden voll entwickelt sein und Heilkräuter für 16.000 Flaschen Ätherisches Hydrolat und 1 Tonne kostbarste Rohdrogen geben. Viel Arbeit. Das ist klar. Schöne Arbeit: Mit beiden Beinen auf der Erde, die Zehen im Schlamm, die Hände an duftenden Blättern…
 

 

 

 **************************************************************

 
 

 

TERMINE

DIE NÄCHSTEN AUSZEITEN

 14-tägige Reise an einen sehr naturnahen Ort, an dem der Wdww-Prozeß vollständig durchlaufen wird. Mehr Informationen www.seminar-und-reisen.de

Impressionen-Auszeit-Teneri

Thüringen
18. Mai – 1. Juni 2019
10. – 24. August 2019

Thailand
19. Januar – 2. Februar 2019

Mehr Info und Anmeldung unter www.seminar-und-reisen.de

**********************************************

KLEINE KURSE - Termine 2019

FÜNF WANDLUNGSPHASEN DER SEELE - DIAGNOSTIK 9./10. Feb. und 22 /23. Juni 2019

FÜNF WANDLUNGSPHASEN DER SEELE – THERAPIE : 30./31. März und 20. + 21. Juli 2019

ERNÄHRUNG NACH DEN FÜNF ELEMENTEN 27. / 28. Juli 2019

DAS RÄUCHERRITUAL - Basics zur Durchführung von Pflanzenopfern 15. / 16. Juni 2019,

DAS PFLANZENOPFER - Medizinpflanzen sammeln und weihen - Basics zur Gewinnung von Heilpflanzen 13. / 14. Juni 2019

Alle Kurse

  • umfassen einen Samstagnachmittag und einen Sonntagvormittag
  • finden in Roßfeld statt
  • sind auf 10 TeilnehmerInnen beschränkt (Reservierung nach Anmeldeeingang)
  • kosten 290 €
  • Für Unterkunft und Verpflegung müsst Ihr selbst sorgen – ich helfe aber natürlich gerne !

Mehr Infos und Anmeldung: http://www.evelinrosenfeld.de/index.php/de/10-redaktionelle-artikel/127-wochenendkurse

**********************************************

IMG 20180718 WA0005Praxiswoche Permakultur 4. – 10. März 2019
Die Kursteilnahme ist in Verbindung mit dem Wdww-Prozess möglich oder einfach als Auszeit mit Land-Arbeit am Tag abendlichen Lesungen. zukommen.

Hier geht´s zur Anmeldung

 

Praxiswoche Destillation in der Kupferdestille 05. – 09. August

Die Kursteilnahme ist in Verbindung mit dem Wdww-Prozeß möglich oder einfach als Auszeit mit Arbeit an der Destille (einschließlich Ernten, Abfüllen) und abendlichen Lesungen. Hier geht´s zur Anmeldung

***********************************************************

DER JAHRESZYKLUS

 ...ist eine kontinuierliche, 13 Monate und Treffen umfassende Prozessbegleitung in der Gruppe.
Er ist dazu gedacht, dein berufliches Wirken sorgfältig mit deinem Wesenskern abzustimmen:
Entdecke den Zusammenhang zwischen Authentizität und Kraft, innerer Wahrheit und äußerem Erfolg, selbstbestimmten, eigenverantwortlichen Wegen und Freiheit, achtsamer Wahrnehmung und Verbundenheit im Kreis Gleichgesinnter.
Projektarbeit, ökonomische Modellierung, Netzwerkaufbau sind hier ebenso Teil des gemeinsamen Wachsens wie auch die Bereinigung innerer Verfasstheit und persönlicher Lebensbedingungen. Mehr Informationen finden sich hier.


***********************************************************


VIDEOS

 

er Geld oder Mangel: Wir haben so viel mehr Möglichkeiten, unser Leben zu gestalten, als wir denken...
http://www.youtube.com/watch?v=xyoS0Tm8c-E

 

 

thumb3Der Weg zur Selbstbestimmtheit  in fünf Phasen.Her ist die erste und schwerste Etappe:
http://youtu.be/ErRbD7nxoUA

 

 

video_zyklusDer "Was Dir wirklich wichtig ist"- Zyklus nach Evelin Rosenfeld (v_04):
Ein Film zu Methode und Prozess http://www.youtube.com/watch?v=bw_Hfj-o7GE

 

 

video_auszeitenAuszeiten zur Neuorientierung
Ein Film über die Auszeiten mit einem schönen Testimonial von Maria
http://www.youtube.com/watch?v=RdFqk64Yg8s

 

 

bild_video_gesetze

 Selbstbestimmt Leben: Eine andere Wirklichkeit (v_02): Ein Film zum Leben NACH dem Prozess:
http://www.youtube.com/watch?v=scKYWEtr1vM

 

 

 

Wenn Du die Nachricht Deines Herzens verstanden hast, ist der Weg den Du gingst, gehst und gehen wirst klar und leicht.

575312_2169887904810_1653048447_n

 
   
   

Bestellung und Kontakt

Bitte beachten Sie die Bestellmöglichkeiten auf der Website: Hier erhalten Sie Detailinformationen zu meinem Angebot, können Bücher und CDs zum Thema bestellen oder sich in den Verteiler für bestimmte Themen eintragen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Wir haben unsere Datenschutzerklärung entsprechend der neuen Gesetzgebung aktualisiert. Sie finden Sie hier: http://evelinrosenfeld.de/index.php/de/datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden  nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier