Pflanzenkraft - Die Grünen Heiler

 


Klicken Sie hier, um den Newsletter online anzusehen

 

 

Evelin Rosenfeld
 
 
 
 

newsmai18

 

 

PFLANZENKRAFT

Die Grünen Heiler

 

 

Einen wunderschönen guten Morgen, Allerseits !


So lange, wie ich gebraucht habe, diesen Newsletter endlich auf den Weg zu bringen, so sehr unterscheidet er sich auch von meinen bisherigen Newslettern.
So viele Jahre arbeite ich jetzt daran, dass es Menschen leichter fällt, in der eigenen Kraft und Freiheit zu leben, dass in Organisationen Konfrontation durch Integrität ersetzt wird. Und nach all den Coachings, Sparrings, Auszeiten, Projekten und Worten … finde ich mich dieser Zeit an einem Ort wieder – Aditi – der wortlos wirkt.


Meine alte und im Laufe meines Lebens immer wieder neu aufgenommene Liebe zu den Pflanzen entfaltet sich auf diesem 3,5 Hektar großen, verwilderten Grundstück neu, macht mich zur sonnengegerbten Frau mit den erdigen Händen.
Bereits bei der ersten Begegnung – am 8. August 2016 – spürte ich, dass dieser Berg an der thüringisch-bayerischen Grenze eine neue Aufgabe auf alten Wegen für mich ist. Die Pflanzenkraft ist hier so präsent, und meine Aufgabe, sie zugänglich zu machen für die, die wachsen wollen, unausweichlich.

Dieser Pflanzenkraft, der ich vom Kräutersammeln in der Kindheit über mein Biochemiestudium und das Projekt www.wild-natural-spirit.org immer wieder neu folge, widme ich den heutigen Hauptbeitrag.

Noch laufen die angekündigten Veranstaltungen, die Du im rechten Seitenstreifen oder unter diesem Link findest: Die Kennenlerntage in Zürich, Berlin und München, die Auszeiten auf Teneriffa und in Thüringen, die Wochenendkurse zu den Medizinpflanzen und zur Fünf-Elemente-Ernährung und natürlich die Einzelarbeit.

Doch die Eschen am Südrand Aditis raunen mir zu: Mutabor !


Und in diesem Sinne – lasst Euch verwandeln und tragen von der grünen Kraft,
Eure Evelin

 

TERMINE

Der Jahreszyklus hat begonnen.Du kannst noch mitmachen ! Mehr Infos: http://evelinrosenfeld.de/index.php/de/10-redaktionelle-artikel/130-jahresausbildung

Auszeit zur Neuorientierung: Durchlaufe den Wdww-Prozess in nur 14 Tagen - im Aditiland, auf Teneriffa oder in Thailand.
Mehr Infos

Kleine Wochenendkurse, zum Beispiel Ernährung nach den 5 Elementen am 28./29.Juli18 oder Der Umgang mit Medizinpflanzen: Sammeln, lWeihen, Anwenden vom 14. - 17.Juli 18

Kennenlerntage zu den Auszeiten in Berlin, Zürich, Wien und München

Noch mehr Termine hier

***

VIDEOS

Ganz am Ende dieses Newsletters finden sich wie immer einige Videos von mir, die es Dir erleichtern sollen, Tuchfühlung aufzunehmen ;-)

Und bei diesem Newsletter-Thema möchte ich besonders dieses Video empfehlen:

 16 auszeit thailand

Fünf Etappen zum Dienst am Sein: Wir haben so viel mehr Möglichkeiten, unser Leben zu gestalten, als wir denken...
https://www.youtube.com/watch?v=9K0OSUJezdM

 

 

PFLANZENKRAFT - Die Grünen Heiler


Natur als Gesamtheit

newsmai18War es Nietzsche, der sagte „In der Natur fühlen wir uns so wohl, weil sie kein Urteil über uns hat“ ?
Ich denke, wir alle kennen und suchen so oft wie möglich diesen unvergleichlichen Zustand, der sich einstellt, wenn wir still im Wald, am Fluss, auf den Wiesen oder Bergen sind. Nicht einmal das Zusammensein mit geliebten Menschen kann uns so anfüllen und balancieren, wie dieser Raum „da draußen“.
Was macht den Unterschied zu dem, was uns wiederfährt wenn wir in der Stadt oder unter Menschen sind ? Ist es nur das Nicht-Urteil ?
Ob nun mit naturwissenschaftlichem oder schamanischem oder einfach ganz unvoreingenommenem Blick: „Da draußen“, wo es mehr Grüne als Beinwesen gibt, wird der Puls der Zeit, wird das Gefüge der Dringlichkeiten und Ausrichtungen ganz von selbst ruhigt. Es ist, als ob die Wahrnehmung sich löst von Fokuspunkten, die uns zu Gedanken und Handlungen antreiben, stattdessen weit wird und in das Rauschen der Bäume, das Plätschern des Wassers und das Streichen des Windes sich einwebt.
Damit hebt sich die Individualisierung, die in unseren menschlichen Zusammenhängen so sehr gefördert wird, ein Stückweit auf. Stattdessen erschließt sich eine Gesamtheit, deren Teil wir sind. Und diese Wahrnehmung ist so beruhigend und befriedend.
Manche Orte – ich nenne sie „Kraftort“ (siehe auch hier ) - zeigen diesen Effekt besonders deutlich – so daß wir, selbst wenn wir im Gespräch oder grundsätzlich sehr fokussiert sind – unweigerlich innehalten und sich das oben beschriebene Empfinden einstellt.
Aditi – der Berg, auf dem ich seit knapp 2 Jahren lebe – ist so ein Platz. Unter anderem, weil er gut 50 Jahre kaum eine Menschenhand gesehen hat und sich eine unvergleichliche Vielfalt dort im Schutzraum verweben konnte.

 

Resonanz im Verbund

Manche Pflanzen begleiten Dich. Wo auch immer Du verweilst – da ist er wieder, der Gundermann oder die Birke oder das Leberblümchen.
Natürlich ist es jedes Mal eine andere Pflanze – oder nicht ?
Wie ich oben bereits beschrieb, ist ein Raum, der wesentlich von Pflanzen und Kleinstlebewesen bestimmt ist, wie ein dynamisches, ruhig schwingendes Gewebe, das den Eintretenden erfasst und sozusagen „einwebt“.
newsmai18salbeiDie Vielfalt unter den Photosynthese betreibenden Wesen ist groß – und doch können wir Gemeinschaften, Arten, ähnliche unterscheiden und an anderen Orten wieder auffinden.
Doch anders als bei katabolisierenden Wesen – also Wesen, die die Substanz anderer Wesen benötigen, um selbst Materie aufzubauen - erscheinen die Individuen einer Pflanzenspezies nicht individuell. Vielmehr scheint es eine „charakterliche Kontinuität“ innerhalb einer Pflanzenspezies zu geben, die ich bei Menschen oder Tieren so nicht wiederfinden kann. (auch nicht wenn ich in ethnologische, kulturelle, soziographische Gruppen unterteile…).


Schamanen sprechen hier zuweilen von „Devas“ – also eher einer übergeordneten Kraft, welche die Gesamtheit der Individuen einer Pflanzengruppe belebt und in ihrer Art und Weise prägt.
Diese Kontinuität macht Pflanzen zu Heilmitteln erster Ordnung. Denn auch wenn die biochemische Zusammensetzung einer Salvia officinalis, die auf 1.800 Höhenmetern gewachsen ist eine leicht andere ist, als die eines Salbeis aus Küstennähe, so wohnt diesem Salbei doch immer diese ganz bestimmte, gehaltene, ordnende, integrierende Eigenart inne, die ihn als Bronachialmittel und Reinigungsräucherung, als Antimykotikum und als Entzündungshemmer auf Schleimhäuten so besonders macht.
Und so gibt es eine Resonanz zwischen einem bestimmtem Menschen, einer bestimmten, individualisierten Verfasstheit – und dem Verbund einer Pflanze, seiner Deva.

 

Und dann ist da der Dialog


newsmai18menschIch hatte das Glück, mit einem Opa aufzuwachsen, der mir die Pflanzen auf eine sehr unmittelbare Art erfahrbar gemacht hat. Wenn ich den alten Storl sehe, fühle ich mich manchmal erinnert an die frühmorgendlichen Gänge mit meinem Großvater. Er liess Hagebutten tanzen oder hat sich mit mir zur Brennessel gesetzt, um ihr zu lauschen.
Daher war es für mich nicht ungewöhnlich, auch in den späteren Jahren den unmittelbaren Austausch mit den Devas zu suchen, mir Rat zu holen oder Kraft oder einfach Besänftigung. Dabei habe ich mich fern gehalten von Phantasiewesen oder gesprochenen Worten. Dazu war mein naturwissenschaftlicher Geist auch zu skeptisch.
Es genügte mir, die Wirkung der Pflanzen an mir zu beobachten oder auf die Gedanken und Gefühle zu achten, die sich im Kontakt mit bestimmten Pflanzen ergaben.
Mit einem Traum in 2009 (siehe Radio-Interview hierzu im Morgenmagazin )wurde diese sehr persönliche Befassung mit Pflanzen in einen größeren Rahmen gebracht.
Ich musste die Traum-Nachricht erst „übersetzen“ in konkrete, weltliche Größen und baute meine Arbeit mit Pflanze und Mensch aus. Das „Sonnenprojekt“ (s. www.wild-natural-spirit.org ) wurde ins Leben gerufen und ich befasste mich intensiv mit der Resonanz zwischen bestimmten, menschlichen Verfasstheiten und bestimmten Pflanzen.
Bereits die Heranführung von Menschen an das Dialoghafte mit den Pflanzen – etwas, das ohne Worte und allein getan wird und die Fähigkeit eines Menschen enorm erhöht, zu lauschen und aufzunehmen und sich selbst in Resonanz zu bringen – zeigte wertvolle, heilsame Effekte auf körperlicher und seelischer Ebene.

Die Haltung, die hier eingenommen wird – eingenommen werden muss – ist für jede Form von Problemlösung oder Heilung unabdingbar. Denn nie ist es das Mittel, das heilt, sondern die Interaktion zwischen dem Menschen, der nach Erleichterung sucht, und dem „Mittel“.
Die meisten Menschen, die körperlich, seelisch, geistig, materiell oder sozial aus dem Gleichgewicht geraten, sind in gewisser Weise „verstopft“ – das heißt, sie können Lebensenergie nicht mehr gleichmäßig aufnehmen und abgeben.
Das Lauschen, die stille Präsenz in der Natur erfordert ein Öffnen dieser verstopften Kanäle.
Nun interessierte mich aber das Spezifische: Gab es für bestimmte Verfasstheiten bestimmte Pflanzen, die – mehr als andere – vermochten, dem Menschen über Resonanz die fehlende Energie zu übermitteln (oder ein Zuviel aufzunehmen) ?
Mein Traum hatte mir ein paar Eckpunkte vorgegeben, sodass ich nur in einem bestimmten Pflanzenraum geforscht habe.
Es war nicht ganz leicht, mich frei zu machen von all dem überbrachten Heilwissen, das ich zu bestimmten, klassischen Medizinpflanzen hatte, und einfach nur aus dem Beobachten der Vielzahl an Menschen mit Pflanze zu schöpfen.
Über das vorläufige Ergebnis habe ich in zahlreichen Vorträgen (u.a. Kongress Heiligenfeld 2010) und auf der Projekt-Website (http://wild-natural-spirit.org/wild-die-medizinpflanzen/) berichtet.

Das Projekt

newsmai18ernteMit der Übernahme von Aditi ist nun eine neue Runde angebrochen.
Der Platz per se ist ein Kraftort. Und es erfordert eine Menge Fingerspitzengefühl, hier Pflanzen zu kultivieren, die sich in den vorhandenen Raum zu aller Wohl einfügen und in der Lage sind, die örtliche Energie zu erhöhen und zu übermitteln.
Nach 18 Monaten des Einfindens, Lauschens und Beobachtens habe ich nun begonnen, die ersten 2.100 Quadratmeter zu kultivieren. Auf dem äußersten, kargsten und ungeschütztesten Flecken, den Aditi hat.
Keine Maschinen, kein Erdöl, so wenig Strom wie irgend möglich, keine Zufuhr fremder Stoffe (Dünger, Pflanzenschutz).
Stattdessen viel, viel Handarbeit, sich ergänzende Pflanzengemeinschaften, die den Boden auf verschiedenen Höhen durchwurzeln und die Mikroökologie fördern, Nutzung und Verstärkung der geologischen Gegebenheiten (Hügelbeete, Wasserrinnen, Waldränder, Schrägen), um die Wasserspeicherfähigkeit, Licht-, Schatten und Windverhältnisse im Sinne der Gemeinschaft zu nutzen.
Ich komme mir vor wie ein kleines Kind – denn nie habe ich eine so große Fläche bepflanzt. Und hier beginne ich ja wirklich auf der grünen Wiese – das heißt, ich muss mit Storchenschnabel, Giersch, Wegerich, NACKTSCHNECKEN !!! und Konsorten schon ein wenig diskutieren, wer hier wo wie wachsen soll ...

Meine Hände ersetzen das Schmirgelpapier, meine Haut ist gebrannt wie nach drei Monaten Asien – und alle hier sind glücklich.
Mittlerweile gibt es hier schon eine Art Besuchsroutine – irgendwie scheint meinen Freunden, Bekannten und Kunden die doch recht harte Arbeit nichts zu sein angesichts der Freude und des Wohlklangs, die den Berg hier erfüllen.
Bald werde ich vor der Frage stehen, wie ich die Ernte einbringe und dann auch gleich trockne. Wir werden wohl einen stromfreien Solartrockner – Maxiversion – selber bauen.
Und dann.. ja, was mach ich dann mit all den Kostbarkeiten ?
Die Produktpalette ist noch nicht ganz fertig gedacht – ganz sicher werden wir aus den Tonnen von Äpfeln und Reneclauden Essig herstellen.
Die Kräuter werden nur zu einem kleinen Teil in die bereits etablierte Räucherbündelproduktion von Wild Natural Spirit eingehen.
Möglicherweise werde ich an die alte Knaster-Tradition anschließen. Oder Tees produzieren. Oder am Ende doch nach zwei Jahrzehnten mal wieder eine große Destille aufbauen und mich in Richtung Ätherischer Öle bewegen.


All das … enthüllt sich … Schritt für Schritt … ins weite, unbekannte Grün.
Ich bin so froh, angstfrei einfach in diese neue, völlig ungesicherte Richtung gehen zu können.
Nicht weil ich privilegiert oder durch irgendeines anderen Menschen Arbeit abgesichert wäre. Nein: Das alles erschließt sich mir, weil ich gelernt habe zu lauschen, weil ich in meine Wahrnehmung und Kraft vertraue und weil ich weiß, WOFÜR ich das alles tue und daß das Leben immer eine Überraschung bereit hält.

In diesem Sinne: Grüne Wege und Freuden, auch Dir !


 

 

 

 **************************************************************

 
 

 

TERMINE

Hier findet sich eine komplette Terminübersicht 2018 zum Download

DIE NÄCHSTEN AUSZEITEN

 

Impressionen-Auszeit-Teneri

Thüringen
11. - 25.August2018

Teneriffa
08. - 22. September 2018

Thailand
22. Dez. 2018 - 05. Jan 2019
09. Feb. - 23. Feb. 2019

Mehr Info und Anmeldung unter www.seminar-und-reisen.de

**********************************************

KLEINE KURSE - Termine 2018

FÜNF WANDLUNGSPHASEN DER SEELE - DIAGNOSTIK
23. und 24. Juni 2018, Roßfeld

FÜNF WANDLUNGSPHASEN DER SEELE - THERAPIE
30. Juni und 01. Juli 2018; Roßfeld

ERNÄHRUNG NACH DEN FÜNF ELEMENTEN
20. und 21. Juli 2018, Roßfeld

DAS PFALNZENOPFER - Medizinpflanzen sammln und weihen - Basics zur Gewinnung von Heilpflanzen
16. und 17. Juni 2018, Roßfeld (mehr Info www.wildnatural‐spirit.org )

DAS RÄUCHERRITUAL - Basics zur Durchführung von Pflanzenopfern
14. und 15. Juli 2018, Roßfeld (mehr Info www.wildnatural‐spirit.org )

ERNÄHRUNG NACH DEN FÜNF ELEMENTEN
22. und 23. Juli 2018, Roßfeld

DAS RÄUCHERRITUAL - Basics zur Durchführung von Pflanzenopfern
17. und 18. Juli 2018, Roßfeld

Anmeldeoption und detaillierte Seminarbeschreibungen finden sich HIER

Alle Kurse

  • umfassen einen Samstagnachmittag und einen Sonntagvormittag
  • finden in Roßfeld statt
  • sind auf 10 TeilnehmerInnen beschränkt (Reservierung nach Anmeldeeingang)
  • kosten 290 €
  • Für Unterkunft und Verpflegung müsst Ihr selbst sorgen – ich helfe aber natürlich gerne !

***********************************************************

DER JAHRESZYKLUS

 ...ist eine kontinuierliche, 13 Monate und Treffen umfassende Prozessbegleitung in der Gruppe.
Er ist dazu gedacht, dein berufliches Wirken sorgfältig mit deinem Wesenskern abzustimmen:
Entdecke den Zusammenhang zwischen Authentizität und Kraft, innerer Wahrheit und äußerem Erfolg, selbstbestimmten, eigenverantwortlichen Wegen und Freiheit, achtsamer Wahrnehmung und Verbundenheit im Kreis Gleichgesinnter.
Projektarbeit, ökonomische Modellierung, Netzwerkaufbau sind hier ebenso Teil des gemeinsamen Wachsens wie auch die Bereinigung innerer Verfasstheit und persönlicher Lebensbedingungen. Mehr Informationen finden sich hier.


***********************************************************

KENNENLERNTAGE zu den Auszeiten

TERMINE 2018

Roßfeld: 24. und 25. März 2018
Köln: 17. und 18. März 2018
München: NN
Wien: NN
Zürich: 30. Juli 2018
Berlin: 14. und 15. Juli 2018

Die Kennenlerntage sind für Menschen die erwägen, an einer ein- oder zweiwöchigen Auszeit teilzunehmen. Am ersten, etwa, 2-stündigen Kennenlernabend begegnen wir uns persönlich. Ich stelle Programm, Reiseziele und Erfahrungen aus diesen intensiven Zeiten der Neuorientierung vor. InteressentInnen können alle Antworten bekommen, die sie noch brauchen, um diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, innerhalb kürzester Zeit und in schönster Umgebung den roten Faden in ihrem Leben wiederzuentdecken. Der zweite Termin ist ein Tagesworkshop für alle, die tiefer hineinschnuppern und erste Erlebnisse aus dem Programm „Was Dir wirklich wichtig ist" sammeln wollen. Bei passendem Wetter gehen wir hier auch raus.

Der Infoabend kostet 25€, der Tagesworkshop 250€ und enthält ein kleines Mittagspicknick. Mehr Info und Anmeldung

**********************************************

VIDEOS

 

er Geld oder Mangel: Wir haben so viel mehr Möglichkeiten, unser Leben zu gestalten, als wir denken...
http://www.youtube.com/watch?v=xyoS0Tm8c-E

 

 

thumb3Der Weg zur Selbstbestimmtheit  in fünf Phasen.Her ist die erste und schwerste Etappe:
http://youtu.be/ErRbD7nxoUA

 

 

video_zyklusDer "Was Dir wirklich wichtig ist"- Zyklus nach Evelin Rosenfeld (v_04):
Ein Film zu Methode und Prozess http://www.youtube.com/watch?v=bw_Hfj-o7GE

 

 

video_auszeitenAuszeiten zur Neuorientierung
Ein Film über die Auszeiten mit einem schönen Testimonial von Maria
http://www.youtube.com/watch?v=RdFqk64Yg8s

 

 

bild_video_gesetze

 Selbstbestimmt Leben: Eine andere Wirklichkeit (v_02): Ein Film zum Leben NACH dem Prozess:
http://www.youtube.com/watch?v=scKYWEtr1vM

 

 

 

Wenn Du die Nachricht Deines Herzens verstanden hast, ist der Weg den Du gingst, gehst und gehen wirst klar und leicht.

575312_2169887904810_1653048447_n

 
   
   

Bestellung und Kontakt

Bitte beachten Sie die Bestellmöglichkeiten auf der Website: Hier erhalten Sie Detailinformationen zu meinem Angebot, können Bücher und CDs zum Thema bestellen oder sich in den Verteiler für bestimmte Themen eintragen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Wir haben unsere Datenschutzerklärung entsprechend der neuen Gesetzgebung aktualisiert. Sie finden Sie hier: http://evelinrosenfeld.de/index.php/de/datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden  nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier