SPIRITUALITÄT IST LEISE

Klicken Sie hier, um den Newsletter online anzusehen

 

 

Evelin Rosenfeld
 
 

spiriSPIRIT

IST

LEISE

Nach drei Monaten Insel- und Dschungelzeit bewege ich mich nun langsam zurück aus dem feinen Gewebe unberührter Natur durch buddhistische, hinduistische und muslimische Sphären in meine europäische Heimat.

Auf dem Rückflug sah ich einen Film, in dem ein Akteur sagte: „Hier machen sich die Menschen einen Beruf, statt ihn zu suchen."

Die, die mich kennen, können sich vorstellen, wie mich diese Passage gefreut hat. Und einmal mehr habe ich mich gefragt, was den Unterschied macht zwischen Menschen, die glauben und tun, was ihnen gesagt wird – und Menschen, die ihren Weg im tiefsten Sinne ent-decken, ihren Weg tatsächlich als Chance verstehen, sich selbst und ihr Leben frei zu gestalten.

Der Unterschied ist ihr Verständnis von Leben.
Angst oder Vertrauen.
Konformität oder Spiritualität.

Spiritualität.
Ein Wort, bei dem es vielen die Zehennägel hochrollt, weil sie an Kirche, Dogmen und Irrationalität denken..
Oder bei dem andere, viele, anfangen, in Engel- und Zauberwelten abzuheben.
Beides ist nicht, was ich mit Spiritualität meine.

Was diese erweiterte Bewusstheit für mich bedeutet, wie ich sie beobachten konnte bei in-spiri-erten Menschen und welche zentrale Rolle sie spielt bei der Verwirklichung eines zufriedenen Lebens ist Thema meines Leitartikels „Spiritualität ist leise" weiterlesen

Zudem möchte ich mit diesem Newsletter auch

  • die Termine in 2014 für die Kennenlernabende und Schnuppertage mitteilen, mit denen ich in sechs Städten Gelegenheit gebe, vorab mehr zu den „Was Dir wirklich wichtig ist"-Auszeiten zu erfahren mehr
  • das Eintreffen neuer Räucherpflanzen anzeigen, insbesondere Takklei (Räucherungen bei Neubeginn) und Don Mai Yaang (Räucherungen zur Erdung nach Erschütterungen), die uns über die Winterzeit knapp gewoden sind, sodaß wir nicht alle Bestellungen bedienen konnten. Jetzt also wieder verfügbar. Mehr zu den Pflanzen

Nun freue ich mich sehr auf den deutschen Frühling und mein Waldhaus an der bayerisch-thüringischen Grenze, das lange genug auf sich warten lies.

Im April geht es ja schon wieder weiter zur Auszeit nach Teneriffa. Unsere schnucklige Casa im Anagagebirge wartet zwischen märchenhaften Lorbeerwäldern und wildromantischer Atlantikküste auf eine neue Gruppe auf dem Weg zum Wesenskern. Termine und mehr zu den Auszeiten hier.

Herzensgruß von Eurer Evelin




 

***********************************************************

 
 

SPIRITUALITÄT IST LEISE
Von unserem eigenartigen Umgang mit Spiritualität

IMG 20141019 152548 640x480Die Tatsache, dass ich die Spiritualität als ganz wesentlichen Aspekt von Selbstbestimmtheit und einem sinnstiftenden Leben betrachte, hat schon so manchen Interessenten verunsichert:

Ich halte nicht viel von der Kirche, von Gebeten und Dingen, die ich nicht greifen kann",

Das mit den Fünf Wandlungsphasen klingt doch ein bisschen esoterisch ?",

Ich brauche eine handfeste Lösung für mein weiteres berufliches Fortkommen. Was soll das mit Spiritualität zu tun haben ?!"

Ganz viel !
Aber eben nicht mit einer bigotten Konformität voller Dogmen und Kausalitäten – ganz gleich ob christlich oder tantrisch.
Und auch nicht mit phantasievollen Hirngespinnsten, mit denen weltfremde Suchende altes Wissen nicht einmal an der Oberfläche untersucht und verinnerlicht haben und lediglich Bilder und Rituale nachahmen – seien es schamanische Praktiken oder Engelserfahrungen.

Nein: Spiritualität ist leise.
Und tief.

Und letztlich so subjektiv wie der Mensch, der sich mit dem Geist (spiritus) des Lebens zu verbinden sucht.

Spätestens seit der Verherrlichung der Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert muss es einem europäischen Menschen fast peinlich sein, zu "glauben".
Plötzlich gab es eine neue Elite – die „Wissenden", die Naturwissenschaftler - die vorgaben, zu "wissen" und mit geschickten Zirkelschlüssen versuchten, die eigene Auffassung als objektiv darzustellen. Dieser Trend der eindimensionalen Logik – auf A folgt B – und NUR B ! – erhob Anspruch auf Allgemeingültigkeit und Ausschließlichkeit. Es wurde behauptet, dass es 1 Realität, 1 kausalen Zusammenhang für jedes äußere Phänomen gäbe.
Kinder lernten Newton in der Schule, Studenten mussten lernen, „wissenschaftlich" zu argumentieren – all dies führte nicht zu Erkenntnis des Einzelnen sondern lediglich zu einem Nachplappern der immer gleichen Schlussfolgerungen, die irgendein Mensch nach irgendeiner Erfahrung einmal für sich gezogen hatte.
So war es fast schon Beleg geistiger Minderbemittlung, etwas wahrzunehmen und gar zu verehren, das logisch nicht zerlegbar ist und nicht den „wissenschaftlichen" Behauptungen folgte.
Ganz unwillkommen war diese neue "Austreibung" nicht - hatten die Religionshüter vergangener Jahrhunderte doch allzuoft - ebenfalls - versucht, ihre "einzige Wahrheit" zu weltlicher Macht auszubauen.

Seit etwa 2 Jahrzehnten gibt es neue „Protestanten": Aus den eigenen Reihen der Naturwissenschaftler wächst ein neuer Trend – die Quantenmechanik – die den Zusammenhang zwischen Beobachter und Objekt wiederherstellt.
Zusammengefasst: „Du siehst, was Du glaubst".
Damit gerät das Konzept der naturwissenschaftlichen Objektivität ins Wanken.
Aber das ist noch keine Spiritualität. Und auch keine Aufgeklärtheit.

Es sind einfach Glaubens- und Denkkonzepte, die wenige erdenken – und vielen nahebringen. Es entstehen kollektive Überzeugungen – „so funktioniert das" – denen sich der einzelne schwer entziehen kann.Es sei denn, dieser Mensch verfügt über eine entwickelte Spiritualität.

Mit Spiritualität meine ich eine innere Sicherheit und Klarheit, die wegweisend ist. Die mich als Einzelne in Bezug setzt zu dem, was „nicht ich" ist.

Diese beiden Sätze reichen an sich aus, um zu veranschaulichen, dass eine entwickelte Spiritualität Voraussetzung ist und sicher stellt, dass der Einzelne das Dilemma der Unsicherheit aufzulösen vermag: Wer „glaubt" befreit sich von den Unsicherheiten eines zersetzenden Verstandes, folgt nicht mehr dem Zwang, für alles, was er erlebt, ein Konzept finden zu müssen, das er oder sie

  • bereits erlebt hat
  • oder das ein anderer ihm aufgeschwatzt hat („lernen" ... ist nichts anderes als Kausalitäten anderer nachzuvollziehen und als Schablone zu verwenden).

Der Intellekt kann sich immer nur auf die Vergangenheit beziehen – sucht Vergleiche und Sicherheiten des bereits Gelebten.
Dies führt von einer wachen Präsenz weg – und lässt uns immer wieder nur das wahrnehmen, was wir bereits kennen und einordnen können. So wird die Gegenwart immer wieder reduziert auf das Bekannte oder Aufgenommene. Das Neue, das Unbekannte und gegenwärtig Lebendige hat hier kaum eine Chance.
Und wenn Begebenheiten einer gegenwärtigen Erfahrung sich nicht in ein bekanntes Erklärungsmuster pressen lassen, verliert ein Mensch, der sich nicht erlaubt zu „glauben", die Orientierung, wird unsicher, misstrauisch oder verzweifelt.

Einem Menschen, der IN SICH eine klare Wahrnehmung davon trägt, dass

  • es etwas gibt, das größer ist, als er selbst
  • das sein Verstand nie wird verstehen können
  • und daß diese „Kraft" positiv, lebensbejahend und weise ist

gerät in solchen Momenten nicht in Straucheln (unsicher, die natürliche Vorwärtsbewegung wird gestoppt), hat keinen Grund, sich zu verschließen (Mißtrauen) und erschöpft sich auch nicht in der Trauer über den Verlust des Bekannten.

Dieses „Größere", das ein spirituell bewusster Mensch wahrzunehmen vermag und dem er sich anvertraut, kann alle möglichen Formen und Bilder haben – das ist letztlich wieder Geschmackssache. Ob es ein dreifaltiger Gott ist, wie bei den Christen oder Hindus, ob es einen Propheten gibt oder Mittler, ob es gar keine feste Form sondern nur Emanation gibt oder ob die eigene Seele als Teil dieses Größeren verstanden wird: Das alles ist Geschmackssache und hat keine Bedeutung für die Kraft einer entwickelten Rückverbindung (Rück = Re, Verbindung = Ligio ...).
Wenn diese Bilder aber wichtiger werden, als die Ausrichtung und das Vertrauen, wie etwa bei den esoterischen Gegenbewegungen, aber auch in orthodoxen Glaubensgemeinschaften, entsteht die gleiche Blockade und Verwirrung, wie bei den Rationalisten: Bunte Phantasiekonstrukte von Engeln und Geistern, magischen Kräften und wabernden Scheinwelten sind nichts anderes als eine VERSTANDES(!)gesteuerte Flucht ins Nicht-Greifbare. Statt der Demut, das Nichtgreifbare zu akzeptieren und der Herzensgröße, in die nicht rationalisierbare Gesamtheit des Lebens zu vertrauen, entzieht sich der Mensch auch hier wieder der wachen Gegenwärtigkeit.
Diese farbig-schmeichelnde Phantasiewelten scheinen im Menschen ebenso angelegt wie die Prostitution seiner Wahrnehmung zugunsten materieller Interessen.
Beide geben weder Orientierung noch Verbindung.

Spiritualität ist leise.

Sie entfaltet sich, wenn wir uns darin üben, zu Lauschen, still zu sein und WAHRzunehmen was jetzt gerade ist.

Wie viele Menschen können wirklich wahrnehmen, geschweige denn beschreiben, was sie fühlen ?
Sätze wie „Ich fühle mich missachtet", „Ich sehne mich nach XY" oder „Es ist alles zu viel" sind keine Gefühle... es sind Bewertungen und Projektionen. Gefühle sind plastisch, präsent und führen uns ausschließlich zu uns selbst. Ohne eine präsente, bewertungs- und reaktionsfreie Selbstwahrnehmung ist Spiritualität ncht möglich.

Spiritualität ist leise.

Sie entfaltet sich, wenn wir aus einer Wahrnehmung innerer Fülle und inneren Friedens dem Tag begegnen und ihn gestalten ohne Ziel – aber mit einer festen Absicht.

Wünsche, Ziele, Pläne halten uns in Bewegung und stehen in – irgendeinem – Verhältnis zu unserer Mitwelt. Grundsätzlich in einem Verhältnis des Mangels – denn würden wir uns nicht auf den Mangel beziehen, müssten wir keine Zukunft mit Zielen und Plänen vorweg nehmen.
Die Fülle entsteht aus der Wahrnehmung, dass wir eingebettet sind in ein Großes ganzes, so groß, dass wir es nicht mit dem Verstand begreifen können. Und das diese „Einbettung" aufgrund unseres So-Seins, unserer Eigenart besteht. Wie können wir diese Einbettung, dieses Getragen- und Richtig-Sein spüren, wenn wir nicht um unsere Eigenart wissen ?

In diesem Verständnis von einer reifen und lebendigen Spiritualität verläuft der Prozess „Was Dir wirklich wichtig ist", den ich vor 15 Jahren entdeckt habe und seither weitergebe, wo auch immer ich kann:

Die präsente und unverzerrte Wahrnehmung der persönlichen Eigenart.

Die Erfahrung dieses ungreifbaren Größeren und seiner lebensfördernden Wirkung.

Und die bewusste, kreative Gestaltung des individuellen Beitrags, der möglich wird aus einer klaren Wahrnehmung darüber, was eine/n jede/n im Wesenskern ausmacht – und wo genau dies in dieser Welt benötigt wird und willkommen geheißen wird.

Ich verneige mich vor der Schönheit des Lebens und vor deiner Schönheit.

Danke.

 

***********************************************************

 
 

KENNENLERNEN und INFORMIEREN für die AUSZEITEN

Viele wollen mir erst einmal persönlich begegnen, bevor sie sich dem Prozess „Was Dir wirklich wichtig ist" anvertrauen.

Da finde ich gut und richtig, und deswegen reise ich im Sommer durch den deutschsprachigen Rum und mache mich erreichbar.

Beim etwa, 2-stündigen Kennenlernabend (KA) begegnen wir uns persönlich. Ich stelle Programm, Reiseziele und Erfahrungen zu den Auszeiten vor. Am Folgetag besteht die Möglichkeit, einen ganzen Tag lang im Rahmen einer Wanderung erste Erlebnisse aus dem Programm „Was Dir wirklich wichtig ist" zu sammeln (Schnuppertag ST).

  • Bad Bocklet: 14.März, 17h – 19h(KA)
  • Römhild (Thüringen): 15. März, 10 – 18h (ST)
  • Hannover: 05. April, 17h – 19h(KA) ; 06. April, 10h – 18h (ST)
  • Köln: 16. Mai, 17h – 19h(KA) ; 17. Mai, 10h – 18h (ST)
  • München: 27. Juni, 17h – 19h(KA) ; 28. Juni, 10h – 18h (ST)
  • Stuttgart: 18. Juli, 17h- 19h(KA) ; 19. Juli, 10h – 18h (ST)
  • Berliner Yogafestival: 05. – 07. Juli 2014
  • Zürich: 11.Juli, 17h – 19h(KA) ; 18. Mai, 10h – 18h (ST)

Für den Kennenlernabend ist der Beitrag 25€, für den Tagesworkshop kostet 250€ (enthält ein kleines Mittagspicknick).

Bitte meldet Euch rechtzeitig an – es ist so schwer, zu planen und es für uns alle schön zu machen, wenn allzu kurzfristig erst klar ist, wer dabei ist. Schreibt mir hierzu einfach eine Mail an office@seminar-und-reisen.de

 

 >>> Ich würde sehr gerne wieder nach Wien kommen. Dafür bräuchte ich aber jemanden, der sich vor Ort um den Raum, die Kundmachung und Anmedlungen kümmert. Weißt Du jemanden ? <<<

 

*********************************************************

 

 
 

WOCHENENDKURSE: Fünf Wandlungsphasen, Räucherkurse und Yoga

 

shuiIch freue mich über den guten Anklang zu den Wochenendkursen, die Gelegenheit geben, spezialwissen aus dem Was Dir wirklich wichtig ist-Prozess zu vertiefen.

So ist der Kurs vom 29.-30. März. „Fünf Wandlungsphasen der Seele" nun schon ausgebucht. Für diejenigen, die hier nicht mehr zum Zuge kommen, möchte ich auf folgende, ähnliche Kurse hinweisen:

 

  • Wiederholung des Basiskurses „Fünf Wandlungsphasen der Seele" am 26. und 27. Juli mehr Info hier
  • Ernährung nach den Fünf Elementen am 4. und 5. Oktober. Mehr Info hier.
Meldet Euch rechtzeitig ;-) an...

 

***********************************************************

 

 
 

SEELENLAUSCHEN

buchDer zweite Band „SEELENLAUSCHEN – Bilder und Texte zum Spüren" ist da !

Im Jahr 2012 begann ich, die Tagesgedanken und Lyrik, die ich fast täglich auf Facebook veröffentliche, in einem Bildband zum Jahresende zu veröffentlichen. Diese Texte und Bilder sind all denen gewidmet, die unermüdlich auf dem Weg sind, die Angst zu überwinden und ihrem Herzen zu folgen.

Im Dezember erschien nun der zweite Band.
Einen Einblick in das Buch bekommt Ihr hier

Aber ACHTUNG: Leider hat die Zusammenarbeit mit dem Verlag BOD nicht gut funktioniert: Die erste Auflage war versägt – Seiten waren vertauscht, Beschnittränder falsch gesetzt. Es gibt nun über mich direkt die korrigierte 2. Auflage – also bitte bestellt erst einmal bei mir.

!! Für alldiejenigen, die von BOD ein Mangelexemplar bekamen:
Bitte schickt mir das Mangelexemplar zurück. Ich ersetze es Euch selbstverständlich mit einem korrekten Druckexemplar. Leider hilft mir BOD hier nicht durch die Herausgabe der bisherigen Bestellerkontaktdaten, so dass ich diesen Rückruf nur auf diesem Wege machen kann.

Om shanti ... !!!

 

***********************************************************

 
 

FRISCHE RÄUCHERPFLANZEN AU DEM SUKOTHAI-KREIS

DSC00791Im Dezember hatte ich eine Sonderaktion für Don Mai Yaang ausgerufen: Ein Räucherharz, dass in Heilsitzungen dafür eingesetzt wird, Gefühle von Heimatlosigkeit, Verlust, Entwurzelung zu heilen.

Eine wahrhaft kostbare Deva, die ich selbst sehr liebe.

Nun ist uns der Harz bei all Euren Bestellungen ausgegangen, so daß wir manche Lieferungen leider nicht mehr bedienen konnten.
Die gute Nachricht:
Ich war bei meinen heiligen Don Mai Yaang Bäumen im Dschungel auf dem Kao Raa und auf dem Kao Taluang und habe frischen Harz bekommen und nach Deutschland mitgebracht.

Ihr könnt also nach Herzenslust räuchern !

Und auch Takklei, das thailändische Zitronengras habe ich frisch geerntet und mitgebracht sowie Lampah Kodschula.
Auf der Wild-Natural-Spirit-Website findet Ihr mehr Informationen zur Anwendung dieser magischen Kräuter. Und Ihr könnt sie dort auch bestellen. http://wild-natural-spirit.org/raeucherbuendel-kaufen/

Für die anstehenden Rituale zum Frühlingsanfang empfehle ich Takklei

***********************************************************

 

 
 

 AUSZEIT

Auszeit-Ten-0912-KopieAm 12. April beginnt der "Was Dir wirklich wichtig ist"-Zyklus auf Teneriffa. Eine 7- oder 14-tägige Auszeit nach bewährter Struktur, in der Du abstreifst, was nicht (mehr) wahr für Dich ist und Kraft schöpfst, deinem Wesenskern Ausdruck zu verleihen. Leben in Selbstbestimmtheit und Einklang.
Wie immer biete ich vier Wochen vor einer Auszeit das Arbeitsbuch "Was Dir wirklich wichtig ist" zu einem Sonderpreis an. Mit dem Buch bekommt Ihr einen ersten Eindruck, wie der Prozess während der Auszeiten aufgebaut ist und was Euch inhaltlich erwartet.

Also Augen auf und am 12.3. über http://seminar-und-reisen.de/index.php/de/buecher.html bestellen...

***********************************************************

 

 
 

TERMINE 2014: Kennenlerntage, Räucherrituale und Auszeiten

 

Termine für Kennenlerntage zu den Auszeiten

Bad Bocklet oder Coburg 14. – 15. März

Hannover 5. – 6. April

Köln 16. – 17. Mai

München 27. – 28. Juni

Berlin 3.-6. Juli Yogafestival

Zürich 11. – 12.Juli

Stuttgart 18. – 19.Juli

Die Kennenlerntage sind für Menschen die erwägen, an einer ein- oder zweiwöchigen Auszeit teilzunehmen. Am ersten, etwa, 2-stündigen Kennenlernabend begegnen wir uns persönlich. Ich stelle Programm, Reiseziele und Erfahrungen aus diesen intensiven Zeiten der Neuorientierung vor. InteressentInnen können alle Antworten bekommen, die sie noch brauchen, um diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, innerhalb kürzester Zeit und in schönster Umgebung den roten Faden in ihrem Leben wiederzuentdecken. Der zweite Termin ist ein Tagesworkshop für alle, die tiefer hineinschnuppern und erste Erlebnisse aus dem Programm „Was Dir wirklich wichtig ist" sammeln wollen. Bei passendem Wetter gehen wir hier auch raus.

Der Infoabend ist kostenlos, der Tagesworkshop kostet 250€ und enthält ein kleines Mittagspicknick.

**********************************************

Termine für die nächsten Auszeiten

T H Ü R I N G E N

24. Mai - 07.Juni 2014
und
02. - 16. August 2014

*************

T E N E R I F F A

12. - 26. April 2014
und
05. - 19. September 2014

*************

T H A I L A N D

28.12.2013 – 11.01.2014
und
08. -22.02.2014

**********************************************

RÄUCHERRITUALE

Zu den klassischen keltischen Festen lade ich zu öffentlichen Räucherritualen ein. Je nach Zeitqualität halten wir eine gemeinsame Andacht, bauen ein 5-Elemente Kraftrad und Räuchern eine der 15 Medizinpflanzen, die ich bei www.wild-natural-spirit.org vorgestellt habe.

Die Termine in 2014

Ostara: 20. März 2014 (in Berlin)

Alban Heruin: 21. Juni 2014 (in Berlin)

Alban Elued: 09. September 2014 (in Teneriffa)

Samhain: 23. Oktober 2014 (in Berlin)

Ich bitte um rechtzeitige Anmeldung. Der Teilnahmebetrag beläuft sich auf 15€ und ist vorab zu entrichten.

Persönliche Räucherrituale kann ich auf Anfrage und nach einem Vorgespräch durchführen. Etwa zu Zwecken der Reinigung, der Initiation oder Stärkung.

Mehr Inspiration in Videos:

Der video_zyklus"Was Dir wirklich wichtig ist"- Zyklus nach Evelin Rosenfeld (v_04):
Ein Film zu Methode und Prozess http://www.youtube.com/watch?v=bw_Hfj-o7GE

 

video_auszeiten

Auszeiten zur Neuorientierung
Ein Film über die Auszeiten mit einem schönen Testimonial von Maria http://www.youtube.com/watch?v=RdFqk64Yg8s

 

bild_video_gesetzeSelbstbestimmt Leben: Eine andere Wirklichkeit (v_02): Ein Film zum Leben NACH dem Prozess:
http://www.youtube.com/watch?v=scKYWEtr1vM

 

 

 

 
     
 

Bestellung und Kontakt

Bitte beachten Sie die Bestellmöglichkeiten auf der Website: Hier erhalten Sie Detailinformationen zu meinem Angebot, können Bücher und CDs zum Thema bestellen oder sich in den Verteiler für bestimmte Themen eintragen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Quelle: eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte